Rotablation


Einsatz der Rotablation

Die Rotablation (Synonym: Gefäßfräse; Rotation = Umdrehung, Ablation = Abtragung) ist ein Verfahren, das bei sehr harten und verkalkten Stenosen der arteriellen Blutgefäße, insbesondere der Koronararterien (Herzkranzgefäße) angewendet wird.

Es wird dann angewendet, wenn die Stenosen nicht aufdehnbar sind. Um ein Lumen (Hohlraum) zu schaffen, wird ein mit feinen Diamantsplittern besetzter Bohrkopf in die arteriellen Gefäße eingeführt, um damit die verhärteten Plaques zu beseitigen.

Dabei kommt ein so genannter Rotablator zum Einsatz, der aus einem mit Diamanten besetzten Mini-Bohrkopf besteht. Dieser wird über einen zuvor platzierten Führungsdraht zur Engstelle vorgeführt. Der Bohrkopf wird durch eine Druckluftturbine mit etwa 180.000 bis 200.000 Umdrehungen pro Minute angetrieben und der verkalkte Bereich abgetragen. Die dabei entstehenden Abriebpartikel sind so fein, dass sie keinen Schaden anrichten können.

Anschließend wird die Engstelle mit einem Stent versorgt um eine dauerhafte Öffnung des Gefäßlumens zu gewährleisten.

Dieses Verfahren ist bereits seit einigen Jahren im Einsatz, jedoch hat sich gezeigt, daß eine großzügige Anwendung bei vielen Patienten nicht sinnvoll ist. Allerdings hat sich herauskristallisiert, daß für relativ wenige, ausgewählte Patienten diese Verfahren sinnvoll angewendet werden kann bzw. in diesen Fällen dann auch notwendig ist. Aus diesem Grund wird das System von uns jetzt benutzt.

 

Bohrkopf des Rotablationssystems

 

Funktionsweise des Rotablationssystems

Aktuelle Termine



18.02.2020   09:30 Uhr

Still-Treff auf der Wöchnerinnenstation


Sinnvoller Einsatz von Stillhilfsmiteln [ ... mehr]


20.02.2020   16:00 Uhr

Arbeitskreis der Pankreatektomierten e.V.


Thema: Enzymersatz nach Bauchspeicheldrüsen-OP‘s [ ... mehr]


03.03.2020   09:30 Uhr

Still-Treff auf der Wöchnerinnenstation


Mastitis und Co - Probleme mit der Brust in der Stillzeit [ ... mehr]


10.03.2020   15:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Selbsthilfegruppe


für Frauen mit Brust- und gynäkologischen Krebserkrankungen [ ... mehr]


17.03.2020   09:30 Uhr

Still-Treff auf der Wöchnerinnenstation


Jedes Kind will getragen werden - Mit Trageberaterin Iris Hiecke [ ... mehr]



weitere Termine