Technische Ausstattung


Die Medizinische Klinik I ist mit innovativer, modernster Technik ausgestattet.

Multifunktions-Katheteranlagen

Mit diesen medizinischen Großgeräten führen wir Katheteruntersuchungen und Behandlungen im Bereich aller großen Schlagadern (Arterien) durch (Herzkranzgefäße, Bein- und Becken-, Nieren-, Darm-, Arm- und Halsschlagadern).
Wir behandeln unsere Patienten in 2 Katheterlaboren. Anfang 2011 wurde ein Hybrid - OP Saal in Betrieb genommen. Hierbei handelt es sich um einen Operationssaal, in dem eine Röntgenanlage modernster Bauart eingebaut ist. In diesem Raum erfolgen neben allen üblichen Katheterbehandlungen unsere Herzschrittmacher- und Defibrillator - Implantationen unter optimalen hygienischen Bedingungen. Der Raum bietet ebenfalls die technischen Voraussetzungen für die kathetergestützte Implantation von Herzklappen  (TAVI) .
In diesem Hybrid-OP werden auch die kathetergestützten Behandlungen von Herzrhythmusstörungen (Ablationen) durchgeführt.

Sonographie: Medizinischer Ultraschall

Mit drei modernen High- End- Ultraschallgeräten und einer angiologischen Diagnostikeinheit bestehen beste technische Voraussetzungen für eine komplette allgemeininternistische, kardiologische und angiologische Funktionsdiagnostik. Diese schmerz-  und nebenwirkungsfreien Ultraschalluntersuchungen werden in der Medizinischen Klink I mehr als 12.000 mal pro Jahr angewendet.

Herzrhythmusanalyse

Die Analyse von Herzrhythmusstörungen erfolgt mit 5 digitalen EKG Geräten und einer 24 Std. Langzeit-EKG-Einheit (10 Recorder) Die ununterbrochene Überwachung von Patienten mit komplexen oder bedrohlichen Herzrhythmusstörungen erfolgt an fünf Monitorplätzen in einem speziellen Überwachungsbereich (IMC) der Medizinischen Klinik I.

Herzschrittmacher Kontrollen

Wir verfügen über Schrittmacher- Programmiergeräte, um die Herzschrittmacher und Defibrillatoren aller Hersteller zu kontrollieren und ggf. umzuprogrammieren.

Schlafmedizin

Mit einer 8-Kanal-Polygraphie und zwei tragbaren Recordern suchen wir nach schlafbezogenen Atemregulationsstörungen.

Dynamische Funktionsuntersuchungen

Spiroergometrie
Die Spiroergometrie ist eine computergestützte Analyse der Lungenfunktion während einer Fahrradergometer-Belastung. Sie dient der Ermittlung der Grundlagenausdauer und ist sehr wichtig für die  Beurteilung von kombinierten Erkrankungen des Lungen- Herzkreislauf- Systems. 

Laufbandergometer
Die Durchführung eines standardisierten Gehstreckentests ermöglicht uns die Bestimmung des Schwergrades einer  Durchblutungsstörung der Beine.
 
Kipptisch
Dieser ca. einstündigen Untersuchung wird bei Patienten mit unklaren Bewusstlosigkeiten durchgeführt, um Kreislauffehlregulationen zu diagnostizieren.
 

 

Aktuelle Termine



26.04.2019   13:30 Uhr

Führung durch die Palliativstation


[ ... mehr]


29.04.2019 bis 03.05.2019

Praxisanleiterweiterbildung


Fortbildung zum/zur Praxisanleiter/in (DKG) [ ... mehr]


06.05.2019 bis 10.05.2019   08:30 Uhr bis 14:30 Uhr

Diabetesschulung


für Erwachsene mit Diabetes mellitus Typ 1 [ ... mehr]


07.05.2019   09:30 Uhr bis 11:00 Uhr

Still-Treff auf der Wöchnerinnenstation


Zahnhygiene – Vom ersten Zahn an [ ... mehr]


09.05.2019   16:00 Uhr

Arbeitskreis der Pankreatektomierten e.V.


Thema: Enzymersatz nach Bauchspeicheldrüsen-OP‘s [ ... mehr]



weitere Termine