Vorhofohr-Verschluss


Patienten mit Vorhofflimmern haben abhängig von dem individuell zu bestimmenden Risiko eine gewisse Wahrscheinlichkeit, einen Schlaganfall zu erleiden. Es können sich Thromben vor allem im Bereich des linken Vorhofohres (Aussackung des Herzens) bilden.
In dieser Situation ist es häufig notwendig, daß Patienten Marcumar oder die neueren Substanzen (NOAK`s) einnehmen müssen. Dies wird von den allermeisten Patienten gut vertragen und oft über viele Jahre eingenommen.
In wenigen Fällen besteht eine Kontraindikation für eine starke Blutverdünnung oder Patienten haben immer wieder relevante  Blutungen unter der starken Blutverdünnung.
In solchen Situationen kann es sinnvoll sein, einen Verschluss des linken Vorhofohrs durchzuführen, um dann in der Folge die starke Blutverdünnung absetzen zu können.
Die Intervention wird in Sedierung durchgeführt, so daß der Patient davon nichts mitbekommt. Die Intervention wird unter Röntgen-Durchleuchtung sowie Schluckecho-Herzultraschall durchgeführt.

 

Abbildung: Vorhofohr mit Verschluss durch ein Schirmchen

 

 

Abbildung: Schirmchen im 3D-Ultraschall und im 2D-Ultraschall

Aktuelle Termine



19.09.2019   16:00 Uhr

Arbeitskreis der Pankreatektomierten e.V.


Thema: Chemotherapie nach Bauchspeicheldrüsen-OP’s [ ... mehr]


24.09.2019   19:30 Uhr

Gesundheitsforum 2019


Notfallversorgung in Neumarkt – Zusammenarbeit zwischen Notarzt und Notfallzentrum [ ... mehr]


25.09.2019   18:00 Uhr

Infoabend für Schwangere


Das Klinikum Neumarkt veranstaltet immer am letzten Mittwoch des Monats einen Infoabend für Schwangere. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich. [ ... mehr]


28.09.2019   13:00 Uhr bis 17:00 Uhr

1. Diabetestag am Klinikum Neumarktt


[ ... mehr]


01.10.2019   09:30 Uhr bis 11:00 Uhr

Still-Treff auf der Wöchnerinnenstation


Ernährung der Mutter während der Stillzeit [ ... mehr]



weitere Termine